Candelaria aus der Vogelperspektive

Candelaria ist ein weiterer Ort an der Ostküste der Insel Teneriffa. Es handelt sich dabei um eine recht große Ortschaft und gleichzeitig um die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, welche knapp 27.000 Einwohner hat. Die Provinz wird im Westen durch den Hauptkamm des Teide Vulkans begrenzt, welcher sich bis an die äußerste Nord-Spitze der Insel zieht, während im Osten das Meer liegt. Weitere größere Ortschaften der Provinz sind Barranco Hondo im Norden, weiter südlich Igueste de Candelaria, Las Caletillas, Araya, Aroba und Las Cuevecitas. Im Süden wird die Provinz von dem kleinen Ort La Viuda begrenzt.

Reisen in und nach Candelaria

Da Candelaria meistens als gesamte Provinz oder Gemeinde angesprochen wird, sollte für Unternehmungen die gesamte Umgebung in Betracht gezogen werden. Durch die gebotene Vielfalt an Orten und der weiten, abwechslungsreichen Landschaft, kann bereits ein gesamter Urlaub nur in dieser Provinz verbracht werden, ohne dass man sich langweilt oder den Eindruck bekommen könnte, nichts von der Insel, der Kultur oder den Leuten gesehen zu haben. Die Anfahrt vom Flughafen im Norden der Insel ist sehr schnell und problemlos möglich und bereits unterwegs werden Reisende sehen, wie malerisch die Natur der Insel ist. Auch Unternehmungen innerhalb der Provinz sind sehr einfach möglich, da alle großen Ortschaften sehr gut mit einander verbunden sind. Je nachdem, wo man gerne den Urlaub genau verbringen möchte, hat man gleichermaßen eine große Auswahl an Hotels, als auch kleinen Ferienwohnungen oder die Möglichkeit in einer Finca zu wohnen.

Sehenswürdigkeiten in Candelaria

Die Provinz ist der religiöse Mittelpunkt und deshalb auch der wichtigste Wallfahrtsort der Kanaren. In diesem Zusammenhang ist die Basílica de Nuestra Señora de la Candelaria ganz besonders hervorzuheben, da sie das Ziel der Pilger ist. Sie stellt wahrscheinlich auch gleichzeitig die wichtigste Sehenswürdigkeit in der gesamten Provinz dar, denn in der Basilika befindet sich die Figur der Virgen de la Candelaria – die Patronin der Kanaren. Da Candelaria dichter besiedelt ist, finden Touristen, die sich ausgiebig informiert haben, eine ganze Reihe von kleineren und größeren historischen und kulturellen Schätzen in den verschiedenen Ortschaften der Gemeinde. An der Plaza de la Patrona de Canarias befinden sich die neun Menceys, riesige Figuren der Guanchenkönige.

Das leibliche Wohl in Candelaria

Da es hier eine hohe Einwohnerzahl gibt, bietet Candelaria alles, was für das leibliche Wohl von Bedeutung ist. Ob lecker essen im Restaurant, eine Bar oder ein Supermarkt, Touristen und Einheimische finden hier alles, was sie sich wünschen.